Grundschule Oberjesingen

 

Grundschule

Kontakt

Sekretariat:

Frau Gräther
Rheinstr. 75
71083 Hbg/Oberjesingen


Sprechzeiten:
Montag 9.30 - 11.30 Uhr
Dienstag 9.30 - 11.30 Uhr
Freitag 9.00 - 11:30 Uhr


Tel.: 07032/959168
FAX: 07032/320600

poststelle(at)gs-oberjesingen.hbg.schule.bwl.de

Das Kollegium im Schuljahr 2017/2018

 

Herr Barwig, Schulleiter, Klasse 1

Frau Schönfeld, Klasse 2a

Frau Kühner, Klasse 2b

Frau Bachert, Klasse 3

Frau Renz, Klasse 4

Frau Gröger, Fachlehrerin

Frau Köster-Ollig, Fachlehrerin

Herr Bleiholder, ev. Religion

Frau Somfleth, kath. Religion

Frau Pieger, -

Frau Schikotanz, -

 

Sekretariat

Frau Gräther

 

Kollegium der Kernzeitbetreuung

Frau Heiming

Frau Quantius

Frau Mauch

 

 

 

Skipping Hearts 2017

Am 24.07. bereitete die Klasse drei im Rahmen des Projekts "Skipping Hearts"  der Deutschen Herzstiftung unter der Leitung von Franziska Hönes in den ersten beiden Stunden eine kleine Rope-Skipping-Vorführung vor. Dabei erprobten die Kinder verschieden schwierige Sprungtechniken und Seillängen und schließlich durfte die gesamte Schule und auch Eltern und Lehrer zum Seil greifen und selbst Rope Skipping ausprobieren.

Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht
Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung fördert natürlichen Bewegungsdrang Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig.
Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.
An Grundschulen wird mit einem kostenfreien zweistündigen Basis-Kurs die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – vermittelt. Dieser besteht aus einem angeleiteten Workshop und vermittelt zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können.
Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung.
Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit und wurde in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München wissenschaftlich untersucht. Aktuell wird Skipping Hearts in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Berlin, Bayern, Saarland, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und in Sachsen-Anhalt durchgeführt und hat bundesweit mit über 10.000 Workshops bereits mehr als 500.000 Kinder erreicht.


Informationen:
Deutsche Herzstiftung
www.skippinghearts.de
Skipping
Hearts
Deutsche Herzstiftung e.V. · Bockenheimer Landstr. 94-96 · 60323 Frankfurt · www.skippinghearts.de · skippinghearts@herzstiftung.de

 

 

Tennsiaktionstag


Very Simple Image Gallery:
Could not find folder /var/www/web1070/html/11_gso/images/ArchivBilder/sj1718/Tennisaktionstag/

 

Sommersingen und Verleihung der Ehrenurkunden

Heute Vormittag erhielten alle Schülerinnen und Schüler ihre Urkunden der Bundesjugendspiele. Die Besten erhielten ihre Ehrenurkunde persönlich vor der ganzen Schule von unserem Schulleiter Herrn Barwig überreicht.

Im Anschluss daran führte uns Klasse eins eine Klanggeschichte zum Sommer vor, und begeisterte alle Schülerinnen und Schüler mit einem Pantomime-Ratespiel. Auch der musikalische Beitrag "Lollipop" kam bei allen gut an.

 

Bundesjugendspiele 2018

Gleich zu Anfang der Woche konnten wir unsere Bundesjugendspiele bei herrlichem Wetter in Kuppingen durchführen. Wie jedes Jahr sind wir gemeinsam nach Kuppingen gewandert und die Kinder hatten bei strahlend blauem Himmel eine menge Spaß.

 

Schmetterlingsprojekt

Dieses Jahr führten Klasse drei und vier gemeinsam ein jahrgangsübergreifendes Projekt durch. Zusammen züchteten wir Schmetterlinge, um genau zu sein Distelfalter. Dazu erhielt immer ein Tandem aus Schülern der beiden Klassen eine Raupe, die in einen Becher mit Futter gesetzt wurde. Nach der Verpuppung musste das Gespinnst, auch Seide genannt, von den Puppen entfernt werden, damit sich der Schmetterling beim Schlüpfen die Flügel nicht verletzt. In einem Netz-Habitat konnten die Schmetterlinge dann in Ruhe schlüpfen und wurden bis zu ihrer Freilassung von uns mit Zuckerwasser beträufelten Blüten ernährt. All das konnte man auch bei einer  Ausstellung an unserem Schulfest bewundern.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Förderverein, der  die Kosten für dieses tolle Projekt übernommen hat.

 

Schulfest 2018

Unser diesjähriges Schulfest stand unter  dem Motto "Schule ist mehr". Bei den vielfältigen Angeboten hatten unsere großen und kleinen Besucher viel Spaß. Beispielsweise gab es verschiedene Experimente zum Thema "Luft" und "Sinne", vielfältige Spieleangebote, wie Dosenwerfen, Riesenmikado oder ein Tischkicker und auch Bastelangebote, wie Köpfen lustige Frisuren pusten und Nagelbilder. Auch der Förderverein war mit dem Bücherstand vertreten. Dazu die gute Verpflegung von herzhaftem und süßem Fingerfood, Waffeln und Kuchen, die dem Elternbeirat, vielen helfenden Eltern und Klasse vier mit Obstspießen zu verdanken ist, hat unser Schulfest zu einem rundum gelungenen Tag werden lassen.

 

Theaterprojekt

Seit einigen Jahren findet an unserer Grundschule in Oberjesingen regelmäßig in der dritten Klasse ein Theaterprojekt statt. Theaterpädagogin Nicole Kratzer aus Herrenberg leitete dieses Jahr den Theaterworkshop und zeigte den Drittklässlern Elemente des Theaters und übte diese mit ihnen innerhalb von sieben jeweils anderthalbstündigen Terminen ein.

Dieser unterstützt nicht nur unser fest eingebautes Präventionsprogramm „Faustlos“, indem das Sozialverhalten der Klasse gestärkt wird, sondern hilft den Schülerinnen und Schülern auch, eigene Ängste zu überwinden und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Dies wird auch im Unterricht in verschiedenen Fächern deutlich. Durch Sprachübungen und  gezielte Sprecherziehung profitierten die Schülerinnen und Schüler beispielsweise bei ihren Gedichtvorträgen und Buchvorstellungen, da die Artikulation präzisiert und so das leise „leiern“ abgestellt wurde. Auch durch das Gedicht „Spatzensalat“, das mit allen Sinnen eingeübt wurde, kam ein ganzheitliches, fächerübergreifendes Lernen zustande.  Sich selbst und andere im Raum bewusst wahrnehmen, darauf zu reagieren und jeden als Teil des Ganzen zu akzeptieren und wertzuschätzen, waren weitere Lernziele der vielfältigen Übungen des Workshops.

Ganz nahe an der Lebenswelt der Kinder arbeitet Nicole Kratzer: Die Kinder durften Witze mit in den Workshop bringen und selbst als Regisseur helfen, diesen szenisch umzusetzen. So blieb natürlich auch der Spaß –beim Ausprobieren, Einüben als auch bei der Aufführung am Donnerstag vor den Ferien nicht zu kurz.

 

Gerne würden wir solche gewinnbringenden Workshops öfter und vor allem längerfristig in den Unterrichtsalltag einfließen lassen. 

Dieser Workshop wurde durch die finanzielle Unterstützung des Regierungspräsidiums, der Herrenberger Bürgerstiftung und des Fördervereins der Grundschule ermöglicht.

Die Schulgemeinde bedankt sich für die Unterstützung sehr herzlich.

 

Frühlingssingen

Beim diesjähringen Frühlingstreffen führte uns Klasse zwei eine Klanggeschichte sowie einen kleinen Tanz vor, den beide Klassen zusammen einstudierten. Beim gemeinsamen Lied "tiritomba" sang die komplette Schule laut mit.

Muttertagsbasteln

Dieses Jahr haben wir uns den Muttertag für unseren klassenübergreifenden Basteltag ausgesucht. Die Kinder konnten ihre Wünsche abgeben und wurden dann zu einer der gewünschten Aktionen zugeteilt. Es wurde gehämmert, gesägt, gemalt, gebacken und gebastelt. Viele schöne Geschenke sind so entstanden.

 

 

Fahrradaktionstag - Rad Helden

RadHelden ist eine landesweite Aktion für mehr Sicherheit im Straßenverkehr an Grundschulen in Baden-Württemberg des Kultusministeriums, welches  durch die Unfallkasse Baden-Württemberg und dem Verkehrsministerium unterstützt und gefördert wird.

In acht verschiedenen Stationen wird die Motorik der Kinder auf dem Fahrrad gefördert. Beispielsweise sollten die Kinder über eine Wippe fahren, Bälle und Wäscheklammern im Fahren einsammeln und wieder abgeben. Aber auch die Sicherheit im täglichen Straßenverkehr wird gefördert, indem das Anfahren und Bremsen, Abbiegen und Überholen gezielt geübt wird.

Mehr dazu unter: https://www.wrsv.de/radhelden/projekt-radhelden

Wir danken allen Eltern, die heute geholfen haben und ohne deren Unterstützung dieser Tag nicht möglich gewesen wäre.

 

Europatag

Den Europatag haben wir zum Anlass genommen, einen ganzen Tag zum Thema Europa zu gestalten. Gemeinsam begannen wir mit der gesamten Schule und einer PowerpointPräsentation unseres Schulleiters Herr Barwig. Danach gab es viele verschiedene Angebote für die einzelnen Klassen. Auf den folgenden Bilder können Sie vieles davon entdecken.

 

Aktion „Handicap macht Schule“

Am Freitag, 13. April, besuchte Benjamin Klotz von der Nikolauspflege in Stuttgart die vierte Klasse der Grundschule Oberjesingen. Er ist Sportlehrer an der Blindenschule und engagiert sich beim Projekt „Handicap macht Schule“. Zwei Stunden lang durften die Viertklässler ausprobieren, sich nicht nur blind zu orientieren, sondern auch noch Fußball dabei zu spielen. In vielen lustigen, aber auch anstrengenden Spielen und Übungen, brachte Herr Klotz den Kinder so den Blindenfußball näher und damit auch ein Gespür für ein respektvolles Miteinander.

 

Bäumeschneiden mit dem Obst- und Gartenbauverein

Am Freitag, 20. April, traf sich die vierte Klasse der Grundschule Oberjesingen auf der Schul-Obstbaumwiese mit Herrn Wolf und Herrn Ulmer vom Obst- und Gartenbauverein. Ihnen wurde gezeigt, wie man einen Obstbaum schneidet, so dass er im Herbst gute und schmackhafte Äpfel tragen kann. Die Kinder lernten viele Werkzeuge kennen wie die Schneidgiraffe oder den Hochentaster und probierten sich als Junior-Baumpfleger. Am Ende wurden die geschnittenen Zweige mit dem Büschelesbinder zusammengebunden. Einige Zweige wanderten natürlich auch ins Klassenzimmer, wo sie schön aufgeblüht sind.

 

 

Fahrradcheck mit dem Radhof Schill

Am Freitag, 27. April, bekam die vierte Klasse Besuch vom Radhof Schill. In Vorbereitung auf die Jugendverkehrsschule wurden alle Fahrräder auf dem Pausenhof vom Profi Herrn Schill auf ihre Verkehrssicherheit geprüft. Jedes Kind erhielt eine Rückmeldung, auf der vermerkt war, ob das eigene Fahrrad in Ordnung ist, oder ob noch etwas repariert werden muss. Während des Fahrradchecks probierten sich die Kinder in einigen Fahrübungen zur Geschicklichkeit und Koordination aus. Nun können wir in der kommenden Woche ganz beruhigt in den Unterricht bei der Jugendverkehrsschule einsteigen.

 

Autorenlesung mit Bettina Obrecht in der Stadtbibliothek Herrenberg

 Bettina Obrecht wurde 1964 in Lörrach geboren. Das sind von Stuttgart etwa 275km. Gerade reist sie um Stuttgart, um ihre Autorenlesungen zu halten. Sie sagt auch "Autorenbegegnung" dazu, weil sie auch viel von sich und ihrer Arbeit erzählt hat. Das Buch, das sie uns vorgestellt hat, heißt "P.F.O.T.E. - ein (fast) perfekter Hund". In der Geschichte handelt geht es um einen gezüchteten Hund, der perfekt sein muss. Er hört auf 99 von 100 Befehlen, aber er ist sehr traurig, weil er in einem Labor im Keller sitzen muss. Eines Tages büxt er aus und lernte die wunderschöne Natur kennen. 

Bettina Obrecht mag selber auch Hunde. Das Buch P.F.O.T.E. hat 176 Seiten und ist beim cbj Verlag erschienen. Insgesamt hat sie schon über 50 Bücher geschrieben. Das ist echt viel, oder?

In der dritten Klasse hat sie ihr erstes Buch geschrieben, einen Liebesroman. Jetzt schreibt sie Kinder- und Jugendbücher. Zum Schluss durften wir ihr noch Fragen stellen und haben auch noch ein Autogramm bekommen.

 - Text von Manuel und Jessica aus Klasse 3 -

 

Amtseinführung unseres Schulleiters Herr Barwig

Liebe Schulgemeinde,

 

zu meiner Amtseinsetzung habe ich mir folgendes Zitat des amerikanischen Philosophen Ermerson zu Herzen genommen:

Es wächst das, worauf Sie Ihre Aufmerksamkeit lenken.

Genau nach diesem Motto ist die feierliche Veranstaltung vorletzten Freitag (13. April) abgelaufen – sie ist gewachsen mit jedem einzelnen Beitrag. Ich durfte dabei viel Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Vielfältigkeit erfahren durch Ihre liebevollen und verschiedenen Beiträge. Dafür möchte ich mich ganz herzlichst bei ALLEN beteiligten Personen bedanken.

Ein großes DANKESCHÖN möchte ich allen helfenden Personen aussprechen, ohne diese Hilfe wäre es nicht so ein toller und gelungener Nachmittag geworden – Danke dafür.

Ich fühle mich hier in Oberjesingen sehr wohl, freue mich auf die zukünftigen Aufgaben und eine kooperative Zusammenarbeit mit Ihnen.

 

Liebe Grüße

Wolfgang Barwig.

Schulleitung

 

Kunstradvorführung

Luis aus der dritten Klasse fährt seit einigen Jahren Kunstrad. Heute brachte er sein Rad mit in die Schule, um uns einige seiner erlernten Kunststücke vorzuführen - und wir waren natürlich sehr begeistert!

 

Makungsputzete

Die gesamte Grundschule hat sich am Freitag vor den Osterferien an der Markungsputzete beteiligt. Am Freitag vor der eigentlichen Putzete befreiten die Schülerinnen und Schüler der Klassen eins mit Handschuhen und Greifzangen bewaffnet den Schulhof und angrenzende Stücke. Den Weg zu und um die Schulapfelbäume reinigten die beiden zweiten Klassen. Klasse drei und vier machten sich auf zum Sportplatz und sammelten dort und auf dem Weg einen Leiterwagen voll mit unsachgemäßig entsorgtem Müll. Insgesamt haben wir aber deutlich weniger Müll gesammelt als im letzten Jahr.

 

Projekt Papierschöpfen Klasse 3

Letzte Woche hat die dritte Klasse aus Altpapier ihr eigenes Papier hergestellt. Außerdem haben wir gemeinsam geforscht und die Eigenschaften von Windeln untersucht.

 

Schulfasching

 Mit einem tollen Programm, Tänzerinnen, Models und viel Spaß feierte unsere Schule dieses Jahr wieder gemeinsam den Fasching. Natürlich durfte die Polonäse nicht fehlen. Jeden Tag der Faschingswoche war eine andere Farbe angesagt, am Freitag war dann der bunte Faschingstag mit Verkleidungen aller Art.

 

Fußballaktionstag

 

 

Besuch Wertstoffhof der Klasse 3

Im Rahmen unseres Sachunterricht-Themas haben wir den Wertstoffhof besucht. Frau Klein führte uns und erklärte, worauf man bei der Mülltrennung achten muss und zeigte uns die verschiedenen Container. Toll war auch, dass währenddessen der große Glascontainer gewechselt wurde und wir waren live dabei.

Zum Abschluss hat jeder eine Stofftasche, eine Vesperdose, einen Bleistift und eine kleine Mülltonne geschenkt bekommen.

 

 

Technik/Werk-AG

Da die vierte Klasse dieses Jahr aus stundenplan-organisatorischen Gründen leider nicht an der Chor-AG teilnehmen kann, bietet Herr Barwig seit einigen Wochen immer donnerstags eine Werk-AG für unsere Viertklässler an. Dort wird in Kleingruppen fleißig gesägt und gehämmert. Außerdem lernen die Kinder die Werkzeuge kennen und den richtigen Umgang mit ihnen.

 

 

Adventsbasteln

Viele schöne Dinge haben wir dieses Jahr vor Weihnachten in jeder Klasse gebastelt, gemalt und gebacken. Sehen Sie sich die Kunststücke selbst in unserer kleinen Fotogalerie an.

 

 

Adventssingen

Jedes Jahr feiern wir gemeinsam den Advent. Immer montags nach den Adventssonntagen singen wir mit der ganzen Schule einige Weihnachtslieder und einzelne Klassen oder Kinder führen einstudierte Lieder, Gedichte oder Musikstücke vor. Der Chor unterstützte uns bei unserem diesjährigen Adventslied "Kleiner grüner Kranz" von Rolf Zuckowski. Aus der vierten Klasse konnten wir eine kleine Bläser-Gruppe zusammenstellen und Nele und Jana haben uns mit ihren Blockflöten begleitet. Außerdem hat die ganze vierte Klasse das englische Weihnachtslied "I'm the happiest Christmas tree" fröhlich vorgesungen und -getanzt. Auch die Kinder der ersten Klasse zeigten uns mit ihrem Lied "I hear them", dass sie schon richtig viel Englisch gelernt haben. Gemeinsam haben wir drei schöne Adventstreffen verbracht.

 

 

Sprudel und Spielekiste vom Förderverein

Seit Anfang Dezember bekommen unsere Schülerinnen und Schüler in regelmäßigen Abständen Sprudel in Flaschen geliefert. Es handelt sich hierbei um ein Projekt, das durch den Förderverein finanziert wird. Ziel ist es, dass die Grundschüler am Vormittag ausreichend Wasser zur Verfügung haben, denn Tests zeigen, dass sich die Lernerfolge in der Schule verbessern lassen, wenn Kinder regelmäßiger und ausreichend trinken. Sie steigern dadurch die Konzentration und das Lernen gelingt leichter. Die ersten Erfahrungen zeigen, dass viele Kinder ihre süßen Getränke zu Hause lassen und das tägliche Wasser in der Schule angenommen wird.

Außerdem wurde die lang ersehnte Spielekiste für die Erstklässler geliefert und gleich ausprobiert. Inhalt dieser Spielebox sind Bälle, Seile, kleine Spiele und Dosenstelzen, die nicht nur in der großen Bewegungspause zum Einsatz kommen. Überreicht wurde die Box von Frau Ulmer und Frau Roith, die stellvertretend für den Förderverein diese Aufgabe übernahmen.

Wir danken dem Förderverein für die Unterstützung, denn jedes Jahr bekommen die Erstklässler eine solche Spielekiste finanziert.

 

Das DFB-Mobil zu Besuch in der Grundschule Oberjesingen

Am Mittwoch, den 29.11.2017, wurden die Drittklässler vom Team des DFB-Mobils besucht. Christian Grießer führte mit den Kindern eine Fußball-Trainingseinheit durch. Eine Doppelstunde lang wurde gekickt, gedribbelt und gepasst, was das Zeug hält. Die Kinder waren mit Freude und großer Motivation bei der Sache. Nach einem kurzen Abschlusskick gab es noch für jedes Kind einen DFB-Aufkleber. Eine gelungene Veranstaltung, bei der selbst die versierten Fußballer der Klasse noch etwas lernen konnten.

 
Very Simple Image Gallery:
Could not find folder /var/www/web1070/html/11_gso/images/ArchivBilder/sj1718/DFB/

 

Energiedetektiv EDe in der Grundschule

Am Dienstag, den 28.11.2017, besuchte EDe die Viertklässler und bildete sie zu Energie-Juniordetektiven aus. Die Kinder lernten vom Energiedetektiv vieles über fossile Brennstoffe und regenerative Energien. Sie erfuhren, wie man Strom erzeugen kann und schärften ihre Sinne für Stromfresser im Alltag. Dazu gab es viele Experimente und Zeit zum Ausprobieren – ein rundum gelungener Schulvormittag, an dessen Ende die feierliche Ernennung zum Energie-Juniordetektiv stand.

 

 

Volleyball -Schnuppertag 2017

Am Dienstag, den 21.11.2017 bekamen die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Oberjesingen anlässlich des AOK-Grundschulaktionstages Besuch von Dirk Peuser. Er ist Trainer beim VfL Herrenberg und brachte den Kindern das Volleyballspielen näher. Zwei Stunden lang pritschen und baggerten die Grundschüler mit viel Elan und Begeisterung und probierten sich in dieser für sie neuen Sportart aus. Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde.

 

 

Peter und der Wolf - Konzertbesuch 2017

Am vergangenen Mittwoch besuchten die beiden zweiten Klassen gemeinsam das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokofjew.

In Begleitung von 6 helfenden Müttern machten wir uns mit Bus und Bahn auf den Weg nach Stuttgart zum Gustav-Siegle-Haus. Dort spielten uns nach einer kurzen kindgerechten Einführung der Dirigentin Elisabeth Fuchs die Stuttgarter Philharmoniker das bekannte Musikstück vor. Eva Hinterreithner als Erzählerin und gleichzeitig „Peter“ ließ das Konzert mit einfachen Requisiten und der Hilfe der Zuschauer lebendig werden, sodass die Zeit wie im Flug verging. Staunend schauten wir uns im Anschluss noch die Instrumente auf der Bühne von Nahem an. Zur Freude der Kinder lag auf unserem Rückweg ein kleiner Spielplatz. Hier konnten sie sich noch kurz austoben, bevor wir den Rückweg mit Bahn und Bus antraten.

Herzlichen Dank an den Förderverein, der uns dieses tolle Konzerterlebnis komplett finanziert hat!

 

 

Bücherrunde 2017

Auch dieses Jahr haben wir wieder eine Bücherrunde mit der ganzen Schule durchgeführt. Unsere liebe Sekretärin, Frau Gräther, hat dieses Jahr für uns die Fotos gemacht, da jeder Lehrer  einer Kleingruppe ein Buch vorgelesen hat.

Es gab wieder eine tolle Auswahl und in jeder Runde wurde passend zum Buch gemeinsam gebastelt, gemalt oder diesmal sogar ein Zaubertrank probiert. Alle hatten viel Spaß und lernten auch durch die klassenübergreifenden Gruppen andere Kinder besser kennen.

Die Plakate zu den vorgestellten Büchern finden Sie bis zum nächsten Jahr in unserer Eingangshalle direkt unter der Leseraupe.

 

 

Einschulungsbaum pflanzen 2017

Am 11.11. durfte die Erste Klasse zusammen mit dem Obst- und Gartenbauverein ihren eigenen Baum pflanzen. Mit den Schaufeln packten die Kinder alle mit an, damit ihr Baum auch fest in der Erde steht. Trotz des nasskalten Wetters kamen viele Eltern und Besucher zum Zuschauen vorbei. Unser Baum heißt dieses Jahr "Mars" und schmeckt säuerlich süß. Wann wird er wohl die ersten Früchte tragen?

 

 

Herbsttreffen 2017

Bei unserem diesjährigen Herbsttreffen hat uns zuerst der Chor gezeigt, wie man sich fürs Singen fit machen kann. Danach folgte ein Herbstlied mit Bewegungen.

Die vierte Klasse führte im Anschluss ein kleines Herbst-Musical vor. Da dieses Jahr für die vierte Klasse leider kein Chor ermöglicht werden konnte, haben wir gemeinsam Wunschlieder gesammelt und diese dann in dem Musical untergebracht. So hatten alle auch beim Üben schon ihren Spaß, wenn zu Itsy-Bitsy-Teenie-Weenie die Hüften wackelten.

 

 

Birnenquark und Apfelschnecken - Backen in Klasse 3

Weil wir dieses Jahr weniger Äpfel als Birnen geernet haben, gab es zu den Apfelschnecken auch noch einen leckeren Birnenquark. Die Klasse durfte in Gruppen in die Küche zum Backen, während die anderen im Klassenzimmern eine Werkstatt rund um das Thema Apfel bearbeiteten. 

 

 

Apfelsaftaktion Klasse 2

mit dem Obst- und Gartenbauverein

Am selben Tag wie Klasse 3, aber an anderen Apfelbäumen hat die zweite Klasse dieses Jahr die Ernte für unseren Schul-Apfelsaft übernommen. Das mühsame Schütteln der Äpfel mit dem Haken hat uns der mit Traktorkraft betriebene Apfel-Rüttler abgenommen. Die meisten Äpfel haben wir von Hand aufgelesen. Fallobst konnten wir mit dem Apfelaufleser auflesen – bücken ist dann nicht mehr nötig!

Die vollen Körbe sind ganz schön schwer – mit vereinten Kräften schaffen wir es aber!

Am nächsten Tag ging es in die Mosterei nach Kayh. In Kleingruppen bekamen wir erklärt, wie aus unseren Äpfeln Saft gemacht wird. Der frisch gepresste Apfelsaft schmeckt richtig lecker. In „Bag in Box“ wird unser Apfelsaft abgefüllt und kann bei uns auch gekauft werden.

  

 

Apfelernte Klasse 3

Wie jedes Jahr erntet die dritte Klasse die Einschulungsbäume unserer Schule, die mit dem Obst- und Gartenbaumverein jedes Jahr mit den Erstklässlern gepflanzt werden. Leider fiel die Apfelernte dieses Jahr nur sehr spärlich aus und wir mussten uns mit mehr Birnen als Äpfeln zufriedengeben. Nächste Woche werden wir dann unser geerntetes Obst verarbeiten. Was wird es diesmal geben? Wir lassen uns noch überraschen.

 

 

Schullandheim der Klasse 4 im Monbachtal Bad Liebenzell

Auch dieses Jahr durfte die vierte Klasse gemeinsam ins Schullandheim.

Am ersten Tag besuchten wir den Alpakahof und durften in Zweierteams und je einem Alpaka einen langen Spaziergang durch den Wald unternehmen. Zum Abschied gab es für jedes Kind ein Glas "Alpakaspucke" (Wasser mit Rosen- und Holunderblütensirup).

Durch die Monbachtalschlucht sind wir am zweiten Tag gewandert und konnten dabei viele schöne Pilze bestaunen. Mit vielen Spielen am Nachmittag hatten alle ihren Spaß. Vor dem Abendessen regnete es leider, aber so konnten wir tolle Boote bauen, die wir am nächsten Tag auch ausprobierten. Abends haben wir gemütlich beisammen gesessen, Geburtstag gefeiert und gesungen.

Der letzte Tag kam viel schneller als gedacht und wir mussten bald nach dem Frühstück zurück zum Bahnhof wandern.

Wir hatten alle eine schöne Zeit und denken gerne an das Schullandheim zurück.

 

 

Einschulung 2017

Am Samstag 16.9.2017 wurden unsere Erstklässler eingeschult. Die Zweitklässler begrüßten die Neulinge mit einem Musical, in dem eine Schultüte nachts zum Leben erwacht und einem Schulanfänger schon vorab die Schule und Buchstaben zeigt. So sollte allen Schulanfängerinnen und Schulanfängern die Angst vor der "großen" neuen Schule genommen werden, was auch sichtlich gut geklappt hat.

Im Anschluss daran erlebten die Schulanfänger ihre erste Schulstunde. Während dieser Zeit wurden die  Eltern und Gäste von den Zweitklasseltern bewirtet und hatten Zeit für Gespräche.

Alle unsere Erstklässler und auch unseren neuen Schulleiter, Herr Barwig, heißen wir herzlich willkommen und wünschen einen guten Start in die Schule.

 

 

 

 

Willkommen im neuen Schuljahr.

Viel Spaß und Erfolg!


Herrenberg Logo


Unterstützen Sie uns durch eine
Mitgliedschaft in unserem Förderverein
"Freunde der Grundschule Oberjesingen".

Hier klicken zur Homepage.